• Lieferung innerhalb 1-2 Tagen
  • Kostenfreie Lieferung ab 59€
  • 05242-9709279 Wir sind persönlich für Dich da
  • Eigene Manufaktur in NRW
  • Lieferung innerhalb 1-2 Tagen
  • Kostenfreie Lieferung ab 59€
  • 05242-9709279 Wir sind persönlich für Dich da
  • Eigene Manufaktur in NRW

Das Waschen eines Hundes, ein schönes Ritual

Ob es nun der herrliche Matschspaziergang ist der eine dringende Wäsche erfordert oder es einfach wieder an der Zeit ist das Haarkleid von Staub und Schmutz zu befreien, in jedem Fall wird es sich lohnen denn:

  • Das Fell wird wieder einfacher zu kämmen sein!
  • Die Haut wird von Staub und Schmutz befreit und kann atmen

Sehr gern teilen wir hier ein paar Tipps aus dem Hundesalon und unserem privaten Hundealltag zum Waschritual damit es für dich und den Vierbeiner möglichst entspannt bleibt:

1. Gute Voraussetzungen helfen:

  • Gewöhne deinen Hund bereits als Welpe an das Waschen bzw. duschen mit anschließendem Föhnen
  • Insbesondere die Akzeptanz eines Föns könnte in der nassen kalten Jahreszeit wichtig sein, auch wenn jetzt gerade Sommer ist und Ihr Welpe gut draußen trocknet
  • so lernt dein Hund bereits sehr früh dass dieses Ritual positiv ist, belohne ihn anschließend gern
  • Füttere deinen Hund nicht unmittelbar vor dem Waschen
  • Achte darauf, dass der Hund sich vorher ausgiebig gelöst hat
  • Schaffe unbedingt einen sicheren, rutschfesten Standplatz für deinen Hund in der Wanne oder in einem Becken
  • Es hilft wenn du dort alles griffbereit hast (das vorgemischte Shampoo, die Fellcreme, Handtücher oder Bademäntel, Fön, Leckerlies) um zu vermeiden dass du dich vom Hund entfernen musst während er nass in der Wanne steht. Beim unbeobachteten Rausspringen droht Verletzungsgefahr!
  • Lasse dich gerne von uns oder deinem Hundefrisör beraten welches Shampoo für das Haarkleid und die Haut deines Hundes am besten geeignet ist

2. Vorbereitung des Shampoo-Gemischs:

Verwende ein Mischverhältnis im Durchschnitt von 1:10, also einem Teil Tamei Dog Shampoo Konzentrat und 10 Teilen handwarmem Wasser.

Solltest du damit keine ausreichende Schaumbildung erhalten, kannst du Shampoo Konzentrat nachfüllen. Die Schaumbildung ist wichtig für den Reinigungsprozess. Unsere Tamei Naturshampoos bilden einen herrlich feinen und stabilen Schaum.

3. ... und los geht’s:

  • Positioniere den Hund sicher an seinem Waschplatz
  • Wähle eine handwarme Wassertemperatur

Körper/Bauch/Beine/Pfoten:

  • Dusche den Hund gründlich am Körper nass, lasse Kopf und Ohren zunächst trocken
  • Gebe in die Mischflasche Shampoo und fülle sie mit warmen Wasser auf
  • Trage das verdünnte Shampoo-Gemisch nach und nach auf deinen Hund auf und shampooniere mit den Händen oder nimm dir einen Waschpuschel zur Hilfe.

  • Shampooniere Pfoten, Beine, Bauch, Körper von unten nach oben ein bis sich Schaum bildet
  • Bei zappeligen Hunden bietet es sich an eine Hand auf den Körper zu legen um dem Hund Sicherheit zu geben und nur mit der anderen Hand sanft zu shampoonieren
  • Vermeide bei Langhaar-Rassen kreisende Bewegungen um das Haarkleid nicht unnötig zu verknoten

Kopf/Ohren

  • Spüle den Körper gründlich mit Wasser ab und dusche den Kopfbereich behutsam nass
  • Beim Auftragen des Shampoos mit der rechten Hand, halte mit der linken Hand das Schnäuzchen zu
  • Achte darauf dass kein Wasser in die Nase und in die Ohren läuft!
  • Shampooniere behutsam Stirn, Bärtchen und Lefzen, achte darauf dass sich Verklebungen von Speiseresten gut lösen
  • Spüle den Kopf gründlich aber vorsichtig mit Wasser ab

Achte darauf dass kein oder möglichst wenig Schaum in die Augen gerät, auch wenn unsere Naturkosmetik keine Augenreizungen hervorruft, könnte es für den Hund nicht angenehm sein.

4. Trocknen und Föhnen

  • Trockne deinen Hund nach dem Waschen vor, indem du ihn 2x hintereinander einwickeln (Bademantel oder Handtuch)
  • Föhne das Haar mit hoher Luftstufe, aber mit der niedrigsten bis mittleren Wärme Stufe, in keinem Fall heiß!
  • Je nach gewünschtem Ergebnis kannst du das Haar, wenn es fast trocken ist, beim Föhnen bürsten um ein glatteres Haarkleid zu erzielen oder ein lockeres Haarkleid mit purer Luft
  • Nach dem Trocknen sollte das Haar in jeden Fall gründlich gekämmt und gebürstet werden. So wird es locker und luftig und bleibt länger Knoten frei.
  • Wenn du eine Fellcreme verwendet haben, hilft die Wärme beim Föhnen dabei die pflegenden Substanzen in das Haar einzuarbeiten

Tipp: viele Hunde müssen sich nach dem Waschen Urin absetzen weil die Wäsche den Stoffwechsel ankurbelt. Gebe deinem Hund die Möglichkeit sich danach kurz zu lösen. Wir raten jedoch von einem ausgiebigen Spaziergang im direkten Anschluss in der kalten Jahreszeit ab weil der Hund noch feucht sein könnte.

Wie oft sollte ich meinen Hund waschen?

Grundsätzlich hängt die Häufigkeit vom Typ des Fells ab und der Länge des Haarkleides

  • Wir persönlich empfehlen bei Langhaarhunden alle 14 Tage bis 4Wochen
  • Bei Kurzhaarhunden alle 4 Wochen bis 8 Wochen
  • und immer dann, wenn der Hund schmutzig ist
  • Tamei Hundeshampoos reinigen durch pflanzliche Tenside äußerst mild
  • Haut und Fell werden durch die guten Zutaten schon beim Waschen gepflegt

Wir wünschen dir eine angenehme Waschroutine mit deinem geliebten Vierbeiner und wenn du Fragen oder Anregungen hast freuen wir uns auf dein Feedback.