Juckreiz / trockene Haut?

Irritierte Haut beim Hund benötigt besondere Pflege. Sie können selber dazu beitragen Ihren Hund von ständigem Juckreiz und dem damit verbundenen Stress zu befreien. Wir stellen Ihnen hier verschiedene Pflegerituale vor die erfahrungsgemäß sofort helfen können bzw. einen Prozess der nachhaltigen Verbesserung anstoßen.

Wir haben für dieses Thema speziell eine natürliche Fellcreme entwickelt, deren Inhaltsstoffe tief in die Haut eindringen, natürlich pflegen und von innen „reparieren“. Zunächst möchten wir Sie an dieser Stelle über die Inhaltsstoffe informieren:

Was kann die Haut- und Fellcreme mit ihren Inhaltsstoffen?

Unsere Haut- und Fellcreme enthält natürliche Sheabutter die viel Feuchtigkeit spendet und rückfettend wirkt ohne dabei die Haut zu verstopfen. Sheabutter enthält außerdem natürliches Vitamin E welches der Haut zu Gute kommt, sie beruhigt und das gesamte Hautbild glättet.

Ein weiterer Hauptbestandteil ist natürliches Jojobaöl, welches die Feuchtigkeit bindet und dadurch die Hautelastizität erhöht. Es besitzt zudem eine natürliche desinfizierende Wirkung was bei irritierter und besonders trockener Haut sehr wichtig ist um sie vor äußerlichen Einflüssen wie Bakterien zu schützen. Das reine Jojobaöl dringt sanft in die Haut und das Fell ein ohne einen Fettfilm zu hinterlassen.

Wie können Sie Ihren Hund selber und einfach damit pflegen?

3 Möglichkeiten der Anwendung:

1. Das Intensivpflegebad

  • Waschen Sie Ihren Hund mit dem Tamei Sensitiv Hundeshampoo und spülen Sie es großzügig aus
  • Lösen Sie einen halben Teelöffel Haut- und Fellcreme mit heißem Wasser in einem kleinen Gefäß auf
  • Fügen Sie das Gemisch in ein handwarmes Bad welches den Hundekörper bedeckt
  • Lassen Sie den Hund 5-10 Minuten im Bad verweilen
  • Spülen Sie den Hund anschließend mit fließendem Wasser
  • Trocknen und Föhnen Sie den Hund

2. Anwendung bei der normalen Wäsche – diese empfehlen wir auch generell bei Langhaarhunden

  • Verreiben Sie je nach Größe des Hundes einmal oder mehrfach eine Messerspitze der Haut- und Fellcreme in Ihren Händen und kneten diese in das Haarkleid von unten nach oben ein
  • Lassen Sie die Haut- und Fellcreme einwirken, z.B. über Nacht oder ein paar Minuten in einer warmen Umgebung (z.B. eingewickelt in einen Bademantel oder warmes Tuch)
  • Waschen Sie Ihren Hund indem Sie das Fell nass duschen und das Tamei Hundeshampoo einpflegen bis sich ein cremiger Schaum bildet
  • Spülen Sie den Hund anschließend mit fließendem Wasser ab
  • Trocknen und föhnen Sie den Hund

3. Direktanwendung auf der Haut

  • Die Haut- und Fellcreme eignet sich aufgrund ihrer hohen Pflegeeigenschaften auch zur direkten Anwendung auf der Haut, den Fußballen ganzjährig oder auf der Nase bei Schorfbildung

Bitte verbannen Sie Pflegeprodukte mit chemischen Inhaltsstoffen aus Ihrem Waschsortiment für den Hund und überprüfen Sie das Futter auf eventuelle chemische Bestandteile. Beides kann wirklich zu ständigen Irritationen der Haut führen, siehe auch „Sulfate & Co“.

Kontaktieren Sie uns sehr gerne persönlich wenn Sie weitere Fragen haben oder ein spezielles Problem mit Juckreiz. Auch haben wir großes Interesse Feedback nach Ihrer Anwendungserfahrung zu erhalten.

Fellcreme auftragen

Wärme / Bademantel

Shampoonieren